Änderungen zum Flächennutzungsplan "Gernhut"

Änderungen zum Flächennutzungsplan finden sie hier.

Waldbegehung mit der Jagdgenossenschaft Diederstetten

Zusammen mit Förster Phillip Falk machten sich etliche Jagdgenossen und Bürgermeisterin Stumpf auf den Weg, verschiedene Waldflächen zu begutachten. Insbesondere sollte eine Fläche gesucht werden, die als sog. Weiser-Fläche angelegt werden könnte, an Hand derer festgestellt werden kann, wie sich der Wildverbiss auf die natürliche Verjüngung des Waldes auswirkt.

Jagdgenossenschaft 02

 

Maibäume 2019

Bei herrlichem Mai-Wetter wurden in Mönchsroth vom TSV und in Hasselbach von der FFW Diederstetten heuer wieder zwei prächtige Maibäume aufgestellt. Zum ersten mal gibt es in Hasselbach auch einen Kinder-Maibaum, der von den Kindern der Teilorte hübsch geschmückt und inmitten eines Kranzes aus bemalten Holzzwergen aufgestellt wurde. Vielen herzlichen Dank an alle Aktiven, die mithelfen, diese schöne Tradition weiterleben zu lassen. Bedingt durch das passende Wetter waren auch die Maibaumfeiern sehr gut besucht.

Maibaum 02 Maibaum 03

 

Leistungsprüfung bei der Feuerwehr Diederstetten

Acht Kameradinnen und Kameraden der FFW Diederstetten unterzogen sich kürzlich einer Leistungsprüfung, die alle mit Bravour bestanden. Sowohl Kreisbranmeister Jürgen Schmaus als auch der Erste komandant der FFW Diederstetten, Bernd Frickinger und Bürgermeisterin Edith Stumpf lobten das Engagement der Feuerwehrleute und ihren Willen zur Fortbildung. Vor der Prüfung war fleißig geübt worden, so dass die einzelnen Prüfungsaufgabenproblemlos absoviert wurden.
Vielen Dank allen unseren Aktiven in den Feuerwehren für ihren ehrenamtlichen Dienst!

FFW 01 FFW 02

 

Wahl zum Europäischen Parlament – Europawahl am 26.05.2019

Für die anstehende Europawahl werden wieder verschiedene amtliche Bekanntmachungen erfolgen.
Wir weisen hiermit darauf hin, dass alle amtlichen Bekanntmachungen durch Aushang an den bekannten Aushangtafeln erfolgen.
Außerdem sind die Bekanntmachungen auch auf der Homepage der Gemeinde einsehbar.
Wir bitten um Kenntnisnahme.

 

Dorfbrunnen festlich geschmückt
Osterschmuck Brunnen
 

Auch in diesem Jahr hat der Obst- und Gartenbauverein den Dorfbrunnen und den Platz davor mit einem farbenfrohen Osterschmuck versehen.  Vielen Dank allen Helferinnen und Helfern, die diese Tradition pflegen und für diesen schönen Blickfang am Dorfplatz sorgen.

 
 
Wilde Müllablagerung am Wertstoffhof
 
Muellablagerungen
 

Immer wieder müssen wir feststellen, dass Beutel mit Hausmüll am Wertstoffhof oder in der freien Natur wild entsorgt werden. Am Wertstoffhof werden Abfälle gesammelt, die wiederverwertet werden können oder als Sperrmüll entsorgt werden müssen. Jeder Haushalt muss meien Restmülltonne besitzen.  Alles was da hinein passt, muss dort entsorgt werden. Ebenso werden am Wertstoffhof  Spiegel, Flachglas, Bauschutt oder Keramikabfälle (z.B. Blumentöpfe, Bauschutt)  nicht angenommen. Wer diesen Abfall einfach vor dem Tor abstellt, begeht eine Ordnungswidrigkeit. Das Wertstoffhofpersonal ist angwewiesen, den angelieferten Abfall zu kontrollieren und ggf. die Anlieferung abzuweisen.  Bitte informieren Sie sich in Ihrem Abfallratgeber über Entsorgungsmöglichkeiten und helfen sie mit, den Platz vor dem Wertstoffhof und die Natur frei von Müll zu halten.

 
 
Fitteste Kommune im Landkreis Ansbach gesucht!

Der BLSV-Kreis Ansbach sucht die fitteste Kommune in der Stadt und im Landkreis Ansbach im Jahr 2019!

Weitere Informationen finden Sie im Flyer.

 

 
Gedenkfeier zum 80. Jahrestag des Novemberpogroms
 
Gedenkfeier 1Mit einer würdevollen Feier am jüdischen Gedenkstein und in der Grundschule am Limes gedachten die politische Gemeinde und die Evang. Kirchengemeinde Mönchsroth des 80. Jahrestages der Reichpogromnacht am 9. November 1938. Am Gedenkstein wurden die Namen der jüdischen Mitbürgerinnen und Mitbürger aus Mönchsroth verlesen, die während der Zeit des Nationalsozialismus verfolgt, vertrieben und/oder in Konzentrationslager deportiert wurden. Bei der anschließenden Gedenkstunde in der Grundschule am Limes berichtete Pfr. Gunther Reese über Abraham Kohn, der im 19.Jh nach Amerika ausgewandert war und später zusammen mit seiner Frau Dina Kohn die erste jüdische Gemeinde in Chicago gründetet. Frau Susanne Klemm informierte über Aktuelles des Vereins Bet Olam zur Erforschung des Jüd. Friedhofs in Schopfloch. Gedenkfeier 2Der Chefredakteur der Nürnberger Nachrichten, Michael Husarek erinnerte in seinem Vortrag daran, dass Gedenken nicht zu einem Ritual werden dürfe, sondern dass es in aktives Handeln münden muss. Der zunehmende Antisemitismus in Deutschland könne nicht hingenommen werden, sondern müsse einen Aufstand der Anständigen zur Folge haben. Die Feier wurde musikalisch umrahmt vom Posaunenchor und von Pauline Reese (Cello) und Lena Offinger (Violine)
 
 

 

Magisches Dreieck tagt in Dinkelsbühl

Die ärztliche Versorgung in den Städten und Kommunen stand bei der Arbeitssitzung im Magischen Dreieck auf dem Programm. Diskutiert wurde mit Vertretern der Kassenärztlichen Vereinigungen aus Bayern und Baden-Württemberg.

Anbei der LInk zur Pressemitteilung

Interkommunale Zusammenarbeit besiegelt
 
Interkommunale Zusammenarbeit Klaeranlage
 
Bereits seit dem Jahr 1982 besteht zwischen der Gemeinde Mönchsroth und der Gemeinde Stödtlen eine Vereinbarung zur Einleitung des Abwassers aus den Teilorten Regelsweiler und Winterhof in die Kläranlage Mönchsroth. Für den Neubau der Kläranlage in Mönchsroth musste diese Vereinbarung neu gefasst und beschlossen werden. Nach ausführlichen Gesprächen und Beratungen im Gemeinderat wurde von beiden Gemeinderäten die Vereinbarung einstimmig beschlossen. Bürgermeister Ralf Leinberger und Bürgermeisterin Edith Stumpf unterzeichneten und besiegelten vor Kurzem die neue Vereinbarung und betonten, dass damit die gute Zusammenarbeit der beiden Gemeinden weiter fortgeführt wird. Die Gemeinde Stödtlen beteiligt sich mit einem Anteil von 440 von 3000 Einwohnergleichwerten am den Baukosten der neuen Kläranlage.